Follow A-Cappella Ladies on:

Blogs

Eingeladen wurden wir vom Landkreis Ludwigsburg im Rahmen der Frauen-Info-Tage 2024. Es war am 26. April unser erster großer Konzertauftritt dieses Jahr. Mit dabei hatten wir mit „Smile“ und „Love is an open door“ nicht nur zwei neue Stücke, sondern auch zwei neue Sängerinnen, die zum ersten Mal mit den A-Cappella Ladies auf der Bühne standen.

„Wie groß muss wohl die Liebe zu seiner Katharina gewesen sein, dass Wilhelm I das Stammschloss Wirtemberg aus dem 11.Jahrhundert abreißen ließ, um an dieser exponierten Stelle die Grabkapelle errichten zu lassen?” Diese Frage drängt sich einem wahrlich auf, wenn man sich diesen prächtigen klassizistischen Bau ansieht, für den der Begriff „Kapelle” fast schon niedlich klingt.

 Am Mittwochabend, den 11. Oktober 2023, trafen die ersten Interessierten am Winterweihnachtsprojekt in der Musikschule Kornwestheim in Pattonville ein. Nach der Begrüßung durch den Vorstand und die Einführung in den geplanten Ablauf für den Abend ging es mit dem körperlichen und stimmlichen Aufwärmen los: Blubbern und Zischen, Dehnen und Strecken lösen nicht nur die Stimme und den Körper sondern auch die Stimmung.

Im Jahr 2020 standen die A-Cappella Ladies schon in den Startlöchern für die Meisterschaft und Corona machte dem allen einen Strich durch die Rechnung. Nach nochmaligem Verschieben war es dann dieses Jahr soweit. Vom 18. bis 21. Mai fand das Barbershop Musikfestival 2023 endlich in Dortmund statt. Teil der Festivals sind verschiedene Wettbewerbe unter anderem die Deutsche Meisterschaft der Barbershopchöre. Die Ladies haben sich seit Ende letzten Jahres mit Proben, Coachings und Chorwochenende intensiv vorbereitet und nun sollte es losgehen. Die Anspannung stieg mit jedem Kilometer, den frau sich Dortmund näherte.

Die deutschen Barbershop-Meisterschaften im Mai in Dortmund rücken langsam näher: 2018 hatten wir den siebten Platz ersungen, 7 von 10. Wir waren nicht unzufrieden, aber vielleicht würde ja noch ein wenig mehr gehen. 2020 und auch 2022 waren die Meisterschaften coronabedingt ausgefallen, Zeit also für intensive Vorbereitungen. Unsere Chorleiterin Clara Schuler hatte viel Zeit darauf verwendet, an unseren beiden Schwachpunkten Rhythmus und Intonation zu arbeiten.

Seiten